Dänemark beim Online-Banking vorn

Berlin – In Deutschland nutzte im Jahr 2016 mehr als die Hälfte der Bevölkerung Online-Banking. Sechs
Jahre zuvor lag der Nutzeranteil noch bei 43 Prozent. Im Vergleich aller EU-Länder liegt Deutschland
damit leicht über dem Durchschnitt von 49 Prozent. Am häufigsten wird Online-Banking in
nordeuropäischen Ländern genutzt, allen voran in Dänemark. 88 Prozent der 16- bis 74-Jährigen
erledigen ihre Bankgeschäfte am Computer oder mit dem Smartphone. In Rumänien und
Bulgarien hingegen ist Online-Banking noch kaum verbreitet. Im Vergleich der Altersgruppen
sind es vor allem die 25- bis 34-Jährigen, die ihre Bankgeschäfte auch im Internet erledigen (66
Prozent). Mit zunehmendem Alter sinkt dann der Nutzeranteil: Bei den 65- bis 74-Jährigen nutzt
im EU-Durchschnitt noch jeder vierte Online-Banking.