Asylbewerber in der Europäischen Union

Die absoluten Zahlen scheinen eindeutig: Von insgesamt 3,8 Millionen Asyl-Erstanträgen zwischen 2008 und 2016 gingen über 1,6 Millionen allein in Deutschland ein – und damit mehr als in Frankreich, Schweden und Italien zusammen. Überraschend jedoch: Im Verhältnis zur Einwohnerzahl oder in Relation zum Bruttoinlandsprodukt nahmen kleinere und wirtschaftlich weniger starke Länder mehr Asylsuchende auf.

• Gemessen an der Einwohnerzahl landen Malta, Zypern und Schweden auf den vorderen Plätzen.
• Im Verhältnis zum BIP pro Kopf rangieren Ungarn und Italien hinter Deutschland.
• Die meisten anerkannten Asylanträge verzeichnet Bulgarien (78%), während in Griechenland lediglich 8% aller Erstanträge anerkannt wurden.