Wer wählt wann – und wann gibt es Ergebnisse bei der Europawahl?

Brüssel – In Deutschland wird es bei ARD/ZDF am Wahlsonntag wie bei der Bundestagswahl um 18.00 Uhr eine Prognose geben und dann ab ca. 18.15 Uhr regelmäßig neue Hochrechnungen. Das vorläufige amtliche Endergebnis für Deutschland wird für Mitternacht erwartet.

Das EU-PARLAMENT wird um 18.00 Uhr eine erste Schätzung für sieben EU-Länder (Deutschland, Griechenland, Irland, Niederlande, Malta,
Österreich, Zypern) veröffentlichen. Deutsche Wahlforscher rechnen gegen 19.30 Uhr mit einer ersten Schätzung für das Gesamtergebnis der Wahl in Europa. Um 20.15 Uhr soll es eine erste EU-weite Schätzung des EU-Parlaments geben. Die erste Hochrechnung des Parlaments ist für 23.15 Uhr geplant – also kurz nach der Schließung der letzten Wahllokale in Italien. Die Hochrechnung wird sich auf vorläufige Ergebnisse aus 18 Staaten, Schätzungen aus acht Staaten und Vorwahl-Umfragen aus Großbritannien und Lettland stützen.
Das EU-Parlament hat seine Angaben zu Zeiten und Ländern in einer Übersicht zusammengestellt: https://www.europarl.europa.eu/resources/library/media/20190517RES51101/20190517RES51101.pdf

Grafik: Fred Bökelmann, Karen Losacker, Redaktion: Sophie Lauterbach, Wolfgang Fink, Datenerhebung: Stand Mai 2019

Hier eine Übersicht über die Öffnungszeiten der Wahllokale in den einzelnen Ländern und Angaben dazu, ob und wann Prognosen und Hochrechnungen geplant sind. (Alle Zeitangaben in MESZ)

Donnerstag, 23. Mai – erster Tag der Europawahl:

Die Niederländer und Briten stimmen als erste ab. Großbritannien, das die EU bis spätestens 31. Oktober verlassen soll, hat angekündigt, an der Wahl teilzunehmen. Anfang Juni will Premierministerin Theresa May allerdings ihren Brexit-Deal zum Ausstieg aus der Europäischen Union über einen Umweg erneut ins Parlament bringen. Die Abgeordneten sollen dann nicht über das umstrittene Austrittsabkommen, sondern über das britische Gesetz zur Umsetzung des Vertragswerks abstimmen.

GROSSBRITANNIEN:
– Öffnung der Wahllokale: 0800-2300
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: Weil erst am Sonntag ausgezählt wird, kommen die ersten Ergebnisse erst am 26. Mai nach Schließung der letzten Wahllokale in der EU. Wahlkreise im britischen Nordirland zählen erst montags aus.

NIEDERLANDE:
– Öffnung der Wahllokale: 0730-2100 (Ausnahmen sind möglich, Wahl z.B. an Bahnhöfen schon von Mitternacht an)
– Prognosen: Das staatliche Fernsehen (NOS) plant eine Prognose auf der Grundlage von Wählerbefragungen (Exit Polls) um 2100
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse auf der Grundlage ausgezählter Stimmen dürfen erst am Sonntag nach 2300 bekanntgegeben werden. Alle Wahlbüros übermitteln die Ergebnisse traditionell dem Wahldienst der niederländischen Nachrichtenagentur ANP, die sie dann veröffentlicht. Das amtliche Endergebnis wird am 4. Juni vom Wahlrat bekanntgegeben.

Freitag, 24. Mai – zweiter Tag der Europawahl:

IRLAND:
– Öffnung der Wahllokale: 0800-2300
– Prognosen: Irlands Rundfunkanstalt RTÉ plant einzelne Prognosen nach Schließung der Wahllokale zwischen 2200 und 2300, die auf der RTÉ News-Webseite und in der Unterhaltungssendung «The Late Late Show» auf RTÉ One veröffentlicht werden.
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: werden erst am 26. Mai nach Schließung der letzten Wahllokale in der EU bekanntgegeben

TSCHECHIEN – erster von zwei Wahltagen in dem Land:
– Öffnung der Wahllokale: 1400-2200

Samstag, 25. Mai – dritter Tag der Europawahl:

In FRANKREICH wird – einen Tag vor dem eigentlichen Wahltermin im Mutterland – am Samstag bereits in den Überseegebieten gewählt (Guadeloupe, Martinique, Französisch-Guayana, Saint-Barthélemy, Saint-Martin, Saint-Pierre und Miquelon, Französisch-Polynesien sowie in Konsulaten und Botschaften auf dem amerikanischen Kontinent). Am 25. werden allerdings noch keine Ergebnisse mitgeteilt.

LETTLAND:
– Öffnung der Wahllokale: 0600-1900
– Prognosen: noch immer unklar – früher veröffentlichte Prognosen haben sich meist als unzuverlässig erwiesen.
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: werden erst nach dem europaweiten Wahlende am Sonntagabend bekanntgegeben

MALTA:
– Öffnung der Wahllokale: 0700-2200
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: Die Auszählung der Stimmen beginnt um 0700 am 26. Mai. Erste inoffizielle Ergebnisse könnten anschließend (zwischen 0730 und 0800) von den Parteien veröffentlicht werden. Das offizielle Wahlergebnis soll um 2300 bekannt gegeben werden.

SLOWAKEI:
– Öffnung der Wahllokale: 0700-2200
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: sind erst nach Schließung der letzten Wahllokale in der EU am Sonntagabend zu erwarten

TSCHECHIEN – zweiter und letzter Wahltag:
– Öffnung der Wahllokale: 0800-1400
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: Vorläufige Ergebnisse der staatlichen Wahlkommission dürften am 26. Mai voraussichtlich gegen 2300 bekanntwerden.

Sonntag, 26. Mai – vierter und letzter Tag der Europawahl:

Gewählt wird in Deutschland und 20 weiteren EU-Ländern.

BELGIEN:
– Öffnung der Wahllokale: 0800-1400, die elektronische Stimmabgabe ist noch bis 1600 möglich
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: werden auf https://elections2019.belgium.be/fr/ veröffentlicht. Eine Zeit vorherzusagen, ist nach Angaben des zuständigen Ministeriums schwierig.
– Ergebnisse: Erste Ergebnisse werden gegen 1600 erwartet. Die Endergebnisse werden erst nach 2300 veröffentlicht
– Besonderheit: Zeitgleich wird auch das nationale Parlament gewählt.

BULGARIEN:
– Öffnung der Wahllokale: 0600-1900. Falls vor einem Wahllokal noch Wähler warten sollten, kann dort die Öffnung um eine Stunde verlängert werden.
– Prognosen: geplant nach Schließung der Wahllokale um 1900
– Hochrechnungen: kommen erst später – es ist unklar, wann genau.
– Ergebnisse: Vorläufige Zwischenergebnisse soll es erst nach dem Wahlschluss in allen EU-Staaten geben. Die Endergebnisse sollen bis spätestens drei Tage nach dem Wahltag bekannt sein, die Namen der gewählten Europaparlamentarier bis zu fünf Tage nach dem Wahltag.

DÄNEMARK:
– Öffnung der Wahllokale: 0900-2000
– Prognosen: nicht von der Wahlbehörde, aber voraussichtlich von Medien
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: Die Wahlbehörde rechnet mit ersten vorläufigen Zahlen kurz nach 2300 sowie einem offiziellen Ergebnis gegen Mitternacht.
– Besonderheit: Dänemark wählt am 5. Juni ein neues Parlament. Damit müssen die Dänen zehn Tage nach der EU-Wahl nochmal an die Wahlurne.

DEUTSCHLAND:
– Öffnung der Wahllokale: 0800-1800
– Prognosen: unmittelbar nach Schließung der Wahllokale bei ARD/ZDF
– Hochrechnungen: bei ARD/ZDF von ca. 1815 an – sie werden fortlaufend aktualisiert
– Ergebnisse: Das vorläufige amtliche Endergebnis wird erst nach Schließung der letzten Wahllokale in Europa veröffentlicht

ESTLAND:
– Öffnung der Wahllokale: 0800-1900
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: werden nach dem europaweiten Wahlende am Sonntagabend bekanntgegeben.

FINNLAND:
– Öffnung der Wahllokale: 0800-1900
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: Auszählung der Stimmen und Veröffentlichung erster vorläufiger Zahlen unmittelbar nach Schließung der finnischen Wahllokale auf tulospalvelu.vaalit.fi. Die Zahlen werden am Abend im Fünf-Minuten-Takt aktualisiert. Am 27. Mai prüft die Wahlbehörde das vorläufige Ergebnis. Am 29. Mai wird das Endergebnis dann bis 1700 offiziell bestätigt.

FRANKREICH:
– Öffnung der Wahllokale: 0800-1800. Durch Präfekturerlass können die Öffnungszeiten in gewissen Kommunen ausgeweitet werden, morgens und abends. Die Stimmabgabe muss aber um 2000 abgeschlossen sein.
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: ab 2000 werden im TV Hochrechnungen verschiedener Institute veröffentlicht.
– Ergebnisse: Das Innenministerium veröffentlicht am Abend Ergebnisse, die laufend aktualisiert werden. Wann ein endgültiges Ergebnis vorliegen wird, ist bisher nicht abzuschätzen.

GRIECHENLAND:
– Öffnung der Wahllokale: 0600-1800
– Prognosen: unmittelbar nach Schließung der Wahllokale
– Hochrechnungen: werden gegen 1900 erwartet (Wahlkommissionen)
– Ergebnisse: werden am 26. Mai bis 2030 aus offiziellen Stellen (Innenministerium) erwartet.

ITALIEN:
– Öffnung der Wahllokale: 0700-2300
– Prognosen: nach Schließung der Wahllokale
– Hochrechnungen: von 2400 an
– Ergebnisse: am 27. Mai ab 0200 (aber nicht von offizieller Stelle). Offizielle Daten werden am 27. Mai im Laufe des Vormittags erwartet.

KROATIEN:
– Öffnung der Wahllokale: 0700-1900
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: Nach der Schließung der letzten Wahllokale in der EU, d.h. gegen 2300

LITAUEN:
– Öffnung der Wahllokale: 0600-1900
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: werden erst nach dem europaweiten Wahlende am
Sonntagabend bekanntgegeben
– Besonderheit: Zugleich wird das neue Staatsoberhaupt bestimmt. In der Stichwahl um das Präsidentenamt treten die Ex-Finanzministerin Ingrida Simonyte und der Ökonom Gitanas Nauseda gegeneinander an

LUXEMBURG:
– Öffnung der Wahllokale: 0800-1400
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: Das Ergebnis wird nach dem europaweitem Wahlende am Sonntagabend bekanntgegeben.

ÖSTERREICH:
– Öffnung der Wahllokale: uneinheitlich – die Mehrheit der 10 300 Wahllokale öffnet um 0700 oder 0800. Manche Wahllokale sind nur ein paar Stunden auf. Spätestens um 1700 ist die Wahl beendet.
– Trendprognose: auf Grundlage von 5200 Interviews in den Tagen vor der Wahl und bis zum Mittag des Wahlsonntags werden die Demoskopen um 1700 eine sogenannte Trendprognose abgeben. Es sei von einer deutlich geringeren Genauigkeit auszugehen als sonst erwartbar. «Durch die dramatischen Ereignisse der letzten Tage ist mit einer hohen Verunsicherung der WählerInnen und möglicherweise enormen Last-Minute-Wanderungen zu rechnen», so das Institut Sora. Normale Prognosen (Exit-Polls) gibt es nicht.
– Hochrechnungen: sind kurz nach 2300 zu erwarten. Sie berücksichtigen bereits die Wahlkarten, die erst am Montag ausgezählt werden.
– Ergebnisse: Das vorläufige amtliche Wahlergebnis ohne Briefwähler wird um Punkt 2300 verkündet. Das vorläufige amtliche Gesamtergebnis dürfte am frühen Montagabend vorliegen.

POLEN:
– Öffnung der Wahllokale: 0700-2100
– Prognosen: nach Schließung der Wahllokale
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: Das vorläufige amtliche Ergebnis soll es nach Angaben der staatlichen Wahlkommission, die die Abstimmung organisiert, am 28. Mai geben.

PORTUGAL:
– Öffnung der Wahllokale: 0900-2000 (Azoren 1000-2100)
– Prognosen: Die Fernsehsender RTP, SIC und TVI veröffentlichen nach Schließung der Wahllokale Prognosen, die erfahrungsgemäß sehr zuverlässig sind.
– Hochrechnungen: Ja
– Ergebnisse: Bis 2230 liegen normalerweise relativ genaue Hochrechnungen vor, das vorläufige amtliche Endergebnis wird bis Mitternacht bzw. kurz nach Mitternacht erwartet.

RUMÄNIEN:
– Öffnung der Wahllokale: 0600-2000
– Prognosen: Ja. Die Meinungsforschungsinstitue CURS und Avangarde führen Wählerbefragungen durch.
– Hochrechnungen: Ja
– Ergebnisse: voraussichtlich im Laufe des Montagvormittags

SCHWEDEN:
– Öffnung der Wahllokale: 0800-2100
– Prognosen: nicht von der Wahlbehörde, aber von verschiedenen Medien
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: Erste vorläufige Resultate sollen um 23.00 Uhr auf www.val.se veröffentlicht und im Laufe des Abends aktualisiert werden. Etwa eine Woche nach dem Wahltag bestätigt die Wahlbehörde das Ergebnis formal.

SLOWENIEN:
– Öffnung der Wahllokale: 0700-1900
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: Nach der Schließung der letzten Wahllokale in der EU, d.h. gegen 2300

SPANIEN:
– Öffnung der Wahllokale: 0900-2000, Kanarische Inseln 1000-2100
– Prognosen: vermutlich gegen 2100
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: Auszählungsergebnisse werden fortlaufend veröffentlicht. Bis gegen 2300 sollen nach Auszählung von etwa 70 Prozent der abgegebenen Stimmen ziemlich genaue Ergebnisse vorliegen. Gegen 2400 sollte ein vorläufiges Endergebnis vorliegen.

UNGARN:
– Öffnung der Wahllokale: 0600-1900
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: nein
– Ergebnisse: nach der Schließung der letzten Wahllokale in der EU, d.h. nach 2300

ZYPERN:
– Öffnung der Wahllokale: 0600-1700
– Prognosen: nein
– Hochrechnungen: werden gegen 1900 erwartet (Wahlkommissionen)
– Ergebnisse: werden am 26. Mai bis 1930 von offiziellen Stellen (Innenministerium) erwartet.