# Niederlande

12.07.2018, Niederlande, Ter Apel: Eine verschlossene Gittertür trennt zwei Bereiche im Zentralen Aufnahmezentrum für Asylbewerber voneinander ab. Vor dem Gitter ist der Bereich für diejenigen, deren Asylanträge abgelehnt wurde. Sie sollen abgeschoben werden. Hinter dem Gitter im Aufnahmelager wohnen die Asylbewerber nach ihrer Anmeldung und während der ersten Phase ihres Verfahrens. (zu dpa "Asyl-Entscheidung in acht Tagen: Machen die Niederlande es besser?" vom 09.08.2018) Foto: Mohssen Assanimoghaddam/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
12.07.2018, Niederlande, Ter Apel: Eine […]

Asyl-Entscheidung in acht Tagen: Machen die Niederlande es besser?

Im Asylstreit schauen deutsche Politiker neidisch zu den Nachbarn. Die Niederlande haben eines der kürzesten Asylverfahren in der EU. Manches könnte sich Deutschland abgucken, meint ein Experte.
ARCHIV - Eine Europafahne weht am 01.02.2016 in Schengen (Luxemburg) über dem Denkmal für den Abschluss des Schengenabkommens. An der Mosel-Esplanade erinnern 3 Stahlstelen an die Unterzeichnung der Schengener Abkommen im Jahr 1985 und 1990. Kanzlerin Merkel ist prinzipiell offen für eine Ausdehnung des sogenannten Schengen-Raums auf alle EU-Staaten. Zwischen den Ländern des Schengener Abkommens gibt es im Normalfall keine Grenzkontrollen mehr. Foto: Julien Warnand/EPA/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
ARCHIV - Eine Europafahne weht am 01.02. […]

Das Schengener Abkommen

Im Jahr 1984 einigten sich Frankreich und Deutschland darauf, ihre gemeinsamen Grenzen schrittweise abzubauen. Noch im selben Jahr schlossen sich Belgien, Luxemburg und die Niederlande an.
ARCHIV - Eine syrische Familie sitzt vor einem Asylwohnheim der Zentralen Ausländerbehörde des Landes Brandenburg am 22.10.2012 in Eisenhüttenstadt (Brandenburg). Foto: Patrick Pleul/dpa
ARCHIV - Eine syrische Familie sitzt vor […]

EuGH-Urteil stellt deutsche Regelung bei Familiennachzug in Frage

Eine 17-Jährige bittet in einem EU-Land um Asyl - und wird während des Verfahrens volljährig. Darf sie ihre Familie noch nachholen? Die Entscheidung des höchsten EU-Gerichts dürfte auch für die deutsche Praxis Konsequenzen haben.
  • 1
  • 2