# Mazedonien

11.01.2019, Griechenland, Athen: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) trifft den griechischen Staatspräsidenten Prokopis Pavlopoulos zu einem Gespräch. Foto: Angelos Tzortzinis/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
11.01.2019, Griechenland, Athen: Bundesk […]

Merkel und Pavlopoulos fordern EU-Solidarität in der Migrationsfrage

Bundeskanzlerin Merkel und der griechische Staatspräsident sind sich einig: durch eine gemeinsame Asyl- und Flüchtlingspolitik soll die EU helfen, die Migrationsproblematik in Griechenland zu lösen. Die Spitzenpolitiker berieten auch über das Thema Mazedonien.
Dusko Markovic (l-r), Premierminister von Montenegro, Denis Zvizdic, Vorsitzender des Ministerrates in Bosnien-Herzegowina, Johannes Hahn, EU-Kommissar für Europäische Nachbarschaftspolitik und Erweiterungsverhandlungen, Ana Brnabic, Ministerpräsidentin von Serbien, Sebastian Kurz, Bundeskanzler von Österreich, Mariya Gabriel, EU-Kommissarin für digitale Wirtschaft und Gesellschaft, Kocho Angjushev, stellvertretender Ministerpräsident von Mazedonien, Edi Rama, Ministerpräsident von Albanien, und Ramush Haradinaj, Ministerpräsident des Kosovos Foto: Hans Punz/APA
Dusko Markovic (l-r), Premierminister vo […]

Westbalkan-Staaten wollen enger kooperieren – Zölle sorgen für Unruhe

Die Westbalkan-Staaten sind zu einem Treffen in Österreich zusammengekommen. Themen waren u.a. regionale Kooperationen, um die Perspektive ihres Beitritts zur Europäischen Union zu verbessern.
ARCHIV - epa05072212 Flags of Greece and the Former Yugoslav Republic of Macedonia wave at the Foreign Ministry headquarters in Athens during the meeting of the Foreign Ministers of Greece Nikow Kotzias and his FYROM counterpart Nikola Poposki (not pictured), Greece, 17 December 2015. Macedonian Foreign Minister Nikola Poposki was in Athens to meet his Greek counterpart Nikos Kotzias, marking the first such visit in 15 years amid ties soured by a quarter-century-old row over the name Macedonia. Links die Fahne von Griechenland, rechts die Fahne von Mazedonien. Foto: Alexandros Vlachos/ANA-MPA/dpa - Honorarfrei nur für Bezieher des Dienstes dpa-Nachrichten für Kinder +++ dpa-Nachrichten für Kinder +++
ARCHIV - epa05072212 Flags of Greece and […]

Sieger und Verlierer nach Zukunftsreferendum in Mazedonien

Die Volksabstimmung in Mazedonien über die Westintegration des Balkanlandes endet unübersichtlich. Während die Wahlkommission vom Scheitern mangels Beteiligung spricht, sieht der Regierungschef einen klaren Sieg. Was wird nun aus dem geplanten EU- und Nato-Beitritt?
09.07.2018, Großbritannien, London: Ivica Dacic (r), Außenminister von Serbien, kommt zum Crystal Centre im Vorfeld des EU-Balkan-Treffens. Die Außenminister wichtiger EU-Mitglieder und der sechs Westbalkanländer haben ihr jährliches Treffen in London vorbereitet. Die EU will mit dieser Konferenz am Dienstag Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien näher an Brüssel heranführen. Foto: Leon Neal/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
09.07.2018, Großbritannien, London: Ivi […]

Nicht einfach links liegen lassen: Was hat die EU mit dem Balkan vor?

Immer mehr Konferenzen, aber immer weniger Problemlösungen. Die EU tut sich schwer mit dem Balkan. Soll die Region schnell beitreten oder möglichst lange draußen bleiben? Zu allem Überfluss könnte sich auch wieder ein neuer Migrantenandrang aufbauen.
ARCHIV - 08.02.2017: Thüringen, Erfurt: Die Flaggen der Mitgliedsstaaten der EU, auch von Großbritannien, sind zusammen mit der EU-Flagge auf einem Tisch im Europäischen Informationszentrum aufgestellt. (Zu dpa "Von Geld, Macht und Hinterzimmern: Worum es beim EU-Sondergipfel geht" vom 23.02.2018) Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
ARCHIV - 08.02.2017: Thüringen, Erfurt: […]

Balkan statt Großbritannien? Hitzige Debatte über EU-Erweiterung

Organisierte Kriminalität, Korruption und jede Menge Grenzkonflikte: Die Balkanstaaten galten bislang alles andere als EU-reif. Nun hat die EU-Kommission die Aufnahme von Beitrittsverhandlungen mit Albanien und Mazedonien empfohlen.