# Lega Nord

dpatopbilder - 06.03.2018, Italien, Volla: Luigi Di Maio, Spitzenkandidat der Fünf-Sterne-Bewegung, feiert mit seinen Anhängern nach der Wahl. Nach dem Triumph antieuropäischer Parteien bei der Wahl in Italien ist die schwierige Suche nach einer stabilen Regierung in vollem Gange. Foto: Cesare Abbate/ANSA/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
dpatopbilder - 06.03.2018, Italien, Voll […]

Schock nach der Italien-Wahl: Wie weiter, Europa?

Italien ist einer der sechs Gründerstaaten der Europäischen Gemeinschaften. Jetzt punkten dort Populisten mit europakritischen Parolen. Wie konnte es soweit kommen? Und was soll nun werden?
ARCHIVO - El líder del partido ultraderechista italiano Liga Norte, Matteo Salvini, el 13/12/2017 en Castelvolturno, Nápoles, Italia. Salvini podría convertirse en ministro del Interior en caso de llegar al poder un nuevo Gobierno conservador, aseguró el ex primer ministro Silvio Berlusconi. (Vinculado al texto de dpa "Berlusconi propone como ministro del Interior a ultraderechista" del 18/01/2018). Foto: Napoli/Giacomino/Ropi/Zuma Press/dpa - Use solamente con el acuerdo por escrito +++ dpa-fotografia +++
ARCHIVO - El líder del partido ultrade […]

«Jetzt oder nie» – Wie weit rückt Italien nach rechts?

Mitte-Rechts ist das einzige Bündnis, das in Italien eine regierungsfähige Mehrheit erreichen könnte. Um die nötigen Stimmen zu gewinnen, nutzt vor allem Berlusconis rechter Verbündeter im Wahlkampf den Endspurt. Wie stark ist die Lega wirklich?
Der Präsident der Lombardei, Roberto Maroni kommt am 22.10.2017 in Mailand (Italien) nach dem Referendum über mehr Autonomie in den italienischen Regionen Lombardei und Venetien zu einer Pressekonferenz. Bei den Referenden über mehr Autonomie in zwei norditalienischen Regionen sehen sich die jeweiligen Regierungen als Sieger. (zu dpa "Bürger in Norditalien stimmen für mehr Autonomie" vom 23.10.2017) Foto: Luca Bruno/ANSA/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Der Präsident der Lombardei, Roberto Ma […]

Spaltpilz oder nutzlos? Norditalien stimmt für mehr Eingeständigkeit

Mit zunehmender Sorge beobachtet die EU-Kommission regionale Autonomiebewegungen wie in Spanien oder Italien. In Norditalien stimmten die Bürger mit überragender Mehrheit für mehr Autonomie. Der Bruch zwischen dem reichen Norden und dem armen Süden wird wieder sichtbar.