# China

Viele Neuwagen stehen auf einem Autoterminal in Bremerhaven.
Neuwagen auf einem Autoterminal in Bremerhaven. Foto: Ingo Wagner/dpa
Neuwagen auf einem Autoterminal in Brem […]

Zwischen Handelskonflikten und Freihandelszonen

Marktoffenheit und verlässliche Handelsregeln sichern Standards und sind in der Regel ein Wachstumsmotor für die Wirtschaft. Internationale Handelskonflikte – vor allem der zwischen den Schwergewichten USA und China – belasten die gesamte Weltkonjunktur. Auch in Richtung Europa macht sich der US-Präsident keine Freunde.
Fahrzeuge des Volkswagen-Konzerns stehen im Hafen von Emden zur Verschiffung bereit. Die EU und Japan bilden von diesem Freitag (01.02.2019) an die größte Freihandelszone der Welt. Mit dem Inkrafttreten des Wirtschaftspartnerschaftsabkommen fallen die Zölle für mehr als 90 Prozent der EU-Ausfuhren nach Japan weg. Zudem werden zahlreiche andere Handelshemmnisse beseitigt. So müssen europäische Autobauer ihre Fahrzeuge künftig nicht mehr Extra-Tests oder Zertifizierungsverfahren unterziehen, wenn sie sie in Japan verkaufen wollen. Foto: Jörg Sarbach/dpa
Fahrzeuge des Volkswagen-Konzerns stehen […]

EU-Japan-Abkommen gilt – USA und China suchen weiter Handelseinigung

Die zwei größten Volkswirtschaften der Welt ringen nach wie vor um ein Ende ihres seit Monaten dauernden Handelskonflikts, zwei andere Top-Wirtschaftsblöcke setzen schon auf Kooperation für mehr Wachstum.
Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) spricht bei der Eröffnung der Konferenz «The Hamburg Summit - China meets Europe» in der Handelskammer Hamburg. Die weltweiten wirtschaftlichen Verflechtungen gehören zu den Hauptthemen der Konferenz, die bereits zum achten Mal in der Handelskammer veranstaltet wird. Foto: Christian Charisius/dpa
Der ehemalige Bundeskanzler Gerhard Schr […]

Neue Seidenstraße soll Asien und Europa enger zusammenbringen

Manchmal ist bei einer Konferenz interessant, über welche Themen nicht gesprochen wird. Die Strafzölle von US-Präsident Donald Trump spielten beim Dialog zwischen Europa und China nur eine Nebenrolle. Die Partner besinnen sich auf ihre eigenen Stärken.
09.07.2018, Großbritannien, London: Ivica Dacic (r), Außenminister von Serbien, kommt zum Crystal Centre im Vorfeld des EU-Balkan-Treffens. Die Außenminister wichtiger EU-Mitglieder und der sechs Westbalkanländer haben ihr jährliches Treffen in London vorbereitet. Die EU will mit dieser Konferenz am Dienstag Albanien, Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro und Serbien näher an Brüssel heranführen. Foto: Leon Neal/PA Wire/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
09.07.2018, Großbritannien, London: Ivi […]

Nicht einfach links liegen lassen: Was hat die EU mit dem Balkan vor?

Immer mehr Konferenzen, aber immer weniger Problemlösungen. Die EU tut sich schwer mit dem Balkan. Soll die Region schnell beitreten oder möglichst lange draußen bleiben? Zu allem Überfluss könnte sich auch wieder ein neuer Migrantenandrang aufbauen.
  • 1
  • 2