Das Europäische Parlament: eine politische Landkarte

Während daheim bereits Wahlkampf betrieben wird, gehen die Parteien des EU-Parlaments in die finalen Wochen der Legislaturperiode. Nach der Europawahl 2019 wird sich die politische Landschaft im EU-Parlament verändern. Doch wie sieht sie aktuell aus? Die Parlaments and governments database (ParlGov) der Universität Bremen bietet Partei-Positionierungen unter anderem in den Kategorien Links-Rechts und Anti-EU/Pro-EU. Auf Grundlage dieser Kennwerte lassen sich die Parteien und Fraktionen des EU-Parlaments verorten.

Das EU-Parlament: Wofür steht Ihre Partei?

Sie sind interessiert, wo sich eine Partei in der politischen Landschaft im EU-Parlament befindet? Wählen Sie sie diese im Suchfeld aller Parteien oder über das entsprechende EU-Land aus. Für alle Parteien einer Fraktion klicken Sie den Button der jeweiligen Fraktion.

Das EU-Parlament: Parteien nahe der Mitte befürworten die EU

Dabei fällt optisch zunächst die hufeisenförmige Anordnung der Parteienlandschaft auf. Hieraus ergibt sich folgende These: Ein niedriger Wert bei der Einstellung zur EU - also eine eher ablehnende Haltung - geht in den meisten Fällen mit einem extremen Wert auf der Links-Rechts-Skala einher. Anders formuliert stehen Parteien nahe der Mitte der EU positiver gegenüber, als sehr linke oder rechte Parteien. Gleichzeitig befindet sich keine Partei oder Fraktion im Zentrum. Am nächsten sind ihm die polnische Polskie Stronnictwo Ludow (EVP) oder die Suomen Keskusta (ALDE) aus Finnland.

Das EU-Parlament: Deutliche Unterschiede bei den Fraktionen

Die Fraktionen S&D (Sozialdemokraten, EVP (Christdemokraten) und ALDE (Liberale) sind tendenziell pro-europäisch. Die Grünen/EFA könnten ebenfalls als tendenziell pro-europäisch gelten, jedoch gehören der Fraktion auch Parteien mit deutlich anti-europäischer Haltung an. Bei der Haltung zur EU befinden sich sowohl GUE/NGL als auch EFDD und EKR nahe zur neutralen Mitte: EFDD und EKR eher Pro-EU, GUE/NGL eher Anti-EU. Die Parteien der ENF befinden sich einheitlich im unteren rechten, EU-kritischen Bereich der Karte.

Im EU-Parlament lassen sich auch nationale Muster erkennen - so stellen die meisten Länder ein diverses Parteienfeld ab. Viele italienische Parteien liegen dagegen rechts der Mitte. Zu den wenigen Ausnahmen gehören die Movimento 5 Stelle und die Partito Democratico, die dafür aber die mit Abstand meisten Abgeordneten stellen. Dagegen befinden sich die meisten griechischen Parteien links der Mitte.