# Ernährung und Landwirtschaft

Aale werden in Steinhude (Niedersachsen) im Rauch eines mit Buchenholz befeuerten Ofen in der Aalräucherei Schweer geräuchert. Die EU-Fischereiminister beraten am Montag (09.10.2017) in Luxemburg über den Fischfang in der Ostsee. Foto: Holger Hollemann/dpa/Archiv
Aale werden in Steinhude (Niedersachsen) […]

Kampf um die Quote – EU-Minister legen Ostsee-Fischfangmengen fest

Hohe Fangmengen oder sicherer Erhalt der Fischbestände? Bei den Verhandlungen zum EU-Fischfang in der Ostsee galt es einen Mittelweg zu finden. Der Aal sorgte noch zusätzlich für Unstimmigkeiten.
Braune Hühnereier, aufgenommen am 03.01.2011 in Hamburg. (zu dpa "Insektengift in Eiern: EU will Warnsystem verbessern" vom 05.09.2017) Foto: Malte Christians/dpa
Braune Hühnereier, aufgenommen am 03.0 […]

Skandal mit vielen Unbekannten: Fipronil-Eier beschäftigen die EU

Wie lange haben Verbraucher unbewusst mit Insektengift belastete Eier gegessen? Wie konnte es dazu kommen? Noch immer sind etliche Fragen zum Eier-Skandal unbeantwortet.
Wenige Umweltaktivisten verschiedener Organisatoren protestierten am 22.06.2017 vor dem Reichstagsgebäude in Berlin, anlässlich der Sitzung des Deutschen Bundestages, gegen die geplante Fusion der Unternehmen Bayer und Monsanto. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa/Archiv
Wenige Umweltaktivisten verschiedener Or […]

Brüssel prüft Monsanto-Übernahme durch Bayer genauer

Die EU-Kommission will die Risiken des Zusammenschlusses für den Wettbewerb in der Agrarchemie genauer unter die Lupe nehmen. Bayer reagiert darauf gelassen. Der Konzern hält an seinem Zeitplan fest.
Eier werden am auf dem Förderband einer Hühnerfarm in Merksplas (Belgien) transportiert. Millionen Eier wurden in Belgien, den Niederlanden und Deutschland aus dem Handel genommen, nachdem eine Belastung mit dem Pflanzenschutzmittel Fipronil festgestellt wurde.
Eier werden am auf dem Förderband eine […]

Fipronil-Skandal weitet sich aus – Agrarminister debattieren

Nach immer neuen Funden von Fipronil in Eiern und Ei-Produkten, wird in den betroffenen Staaten und auf EU-Ebene nach Lösungen gesucht - aber auch nach Schuldigen.