Oktober 2017

ARCHIV - Der österreichische Außenminister Sebastian Kurz (ÖVP) gibt am 19.04.2017 vor beginn der Sitzung des Ministerrats im Kanzleramt in Wien (Österreich) ein Statement. (zu dpa "Was will Kurz? - Die Mission des Kanzler-Favoriten in Österreich " vom 11.10.2017) Foto: Georg Hochmuth/APA/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
ARCHIV - Der österreichische Außenmini […]

Was will Kurz? – Die Mission des Kanzler-Favoriten in Österreich

Im Inland will Sebastian Kurz im Fall eines Wahlsiegs auch gegen Widerstand viel verändern. Im Ausland wird er weiter für einen harten Anti-Migrationskurs werben. Politische Gegner befürchten, dass Österreich auf den Kurs der Visegrad-Staaten einschwenkt.
Die schottische Regierungschefin Nicola Sturgeon nimmt am 09.10.2017 in Glasgow (Großbritannien) am Parteitag der Scottish National Party teil. Die schottische Nationalpartei (SNP) unter Regierungschefin Sturgeon hat das Thema Unabhängigkeit seit der Wahlschlappe im Juni erst einmal zurückgestellt. Foto: Jane Barlow/PA Wire/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
Die schottische Regierungschefin Nicola […]

Parteitag schottischer Separatisten: Warten auf das Brexit-Desaster

Die Schottische Nationalpartei SNP hat bei der jüngsten Wahl mit ihrer Forderung nach einem zweiten Unabhängigkeitsreferendum eine Schlappe eingefahren. Doch Aufgeben kommt nicht infrage. Verhältnisse wie in Katalonien soll es trotzdem nicht geben.
Aale werden in Steinhude (Niedersachsen) im Rauch eines mit Buchenholz befeuerten Ofen in der Aalräucherei Schweer geräuchert. Die EU-Fischereiminister beraten am Montag (09.10.2017) in Luxemburg über den Fischfang in der Ostsee. Foto: Holger Hollemann/dpa/Archiv
Aale werden in Steinhude (Niedersachsen) […]

Kampf um die Quote – EU-Minister legen Ostsee-Fischfangmengen fest

Hohe Fangmengen oder sicherer Erhalt der Fischbestände? Bei den Verhandlungen zum EU-Fischfang in der Ostsee galt es einen Mittelweg zu finden. Der Aal sorgte noch zusätzlich für Unstimmigkeiten.
Schild "Sperrgebiet" in der Pufferzone (green line) in Zyperns Hauptstadt Nikosia, aufgenommen am 11.11.2016 von der griechisch-zypriotischen Seite aus. Foto: Can Merey/dpa/Bildfunk/Archiv
Schild "Sperrgebiet" in der Pufferzone […]

Brexit: Zypern startet Gespräche über britische Stützpunkte

Der Brexit könnte auch Auswirkungen auf das geteilte Zypern haben. Bei Verhandlungen in Brüssel wird es daher unter anderem um den künftigen Status der britischen Stützpunkte auf Zypern gehen.
ARCHIV - Der Politikwissenschaftler Oskar Niedermayer, aufgenommen am 28.11.2015 in Hannover (Niedersachsen). Die Bilder vom Einsatz der spanischen Polizei während des verfassungswidrigen Unabhängikeitsreferendums in der spanischen Region Katalonien spielten eher den Separatisten in die Hände, glaubt Niedermayer.
ARCHIV - Der Politikwissenschaftler Oska […]

Experte zu Katalonien: Es geht auch um Europa

Die Katalonien-Frage bringt Europa in die Zwickmühle: Wie geht man mit dem Streben nach Unabhängigkeit und mit zivilem Ungehorsam um?
ARCHIV - Arbeiter errichten am 26.02.2013 am Vatikan in Rom ein Gerüst. (zu dpa «No Country for Young Men: Italiens Jugend in der Wirtschaftskrise» vom 02.10.2017) Foto: Michael Kappeler/dpa +++(c) dpa - Bildfunk+++
ARCHIV - Arbeiter errichten am 26.02.201 […]

No Country for Young Men: Italiens Jugend in der Wirtschaftskrise

Ein alarmierender Anteil der jungen Italiener hat weder einen Job noch die Aussicht darauf, einen zu finden. Nun reagiert die Regierung – doch angesichts leerer Kassen ist fraglich, was sie erreichen kann.
Archivfoto vom 06.09.2016 zeigt den Eingang zur EU-Zentrale des US-Computerkonzerns Apple in Cork, Irland. Im Streit um Steuervorteile für den US-Technologiekonzern Apple in Irland schalten die Wettbewerbshüter der EU den Europäischen Gerichtshof ein. Foto: Eoin O'Conaill/dpa/Archiv
Archivfoto vom 06.09.2016 zeigt den Eing […]

EU-Kommission erhöht Druck wegen Steuerdeals von Apple und Amazon

Die EU-Kommission treibt den Kampf gegen Steuerdeals von Tech-Riesen in Europa voran. Ein Abkommen zwischen Amazon und Luxemburg stuft sie als illegal ein und auch Irland bekommt Ärger.